Als Selbstständige in der Kindertagespflege habe ich vor einigen Jahren die Einrichtung „Wurzelstübchen“ in Marburg  gegründet. Zu der Betreuung von unter Dreijährigen gehören die Hunde Elli und Trude zu meinem ganzheitlichen Betreuungskonzept. Sie sind immer mit dabei und spielen eine wichtige Rolle für die Sinnesschulung und das soziale Verhalten der Kinder.

 

 

 

 

Elli ist begeistert bei der Sache, wenn es morgens zu den Kindern und meiner Arbeit geht.

Sie hat ihren festen Platz, auf den sie sich zurückziehen kann. Im Laufe der Zeit hat sie gelernt geduldig zu warten, bis wir nach dem Frühstück mit den Kindern gemeinsam spazieren gehen.

Für die Kinder sind die Hunde eine Bereicherung, besonders wenn sie mitten unter ihnen liegen, sie sich an sie lehnen und streichenln können.

 

 

 

 

 

Wurzelkind beim kuscheln mit Elli

 

 

 

 

Die Kinder lernen den Umgang mit Tieren, ihre Bedürfnisse zu erkennen und haben Freude, wenn die Hunde beim Spazierengehen um sie herum  tollen oder ihnen Stöckchen bringen, nach Mäusen graben und dann mit einer braunen Erdnase wieder kommen.

Die fröhliche selbstverständliche Art der Hunde, einfach in ihrer Umgebung zu sein, tut den Kindern gut.

Die wenigsten Kinder haben selber ein Haustier und die Eltern haben oft auch keine Erfahrung mit Hunden. Aber sie erleben es als eine Bereicherung für ihre Kinder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder mit den Wurzelkindern

ELLI
TRUDE
HEDWIG
Wir sind Partner des Instituts für ganzheitliche Zucht von PON und Schafpudel http://www.schafpudel.de